20. Juli 2014

Sonntagstorte


Diese Torte ist für alle Himbeertorten-Liebhaber, Sonntags-Genießer und Kaffeeklatsch-Tanten.
Vorzugweise unter schattigen Bäumen im Garten zu genießen, wenn einen ab und zu mal Sonnenstrahlen kitzeln, die zwischen den sommergrünen Blättern durchscheinen.
Für einen wunderschönen Sonntag, an dem man nicht mehr machen muss, als mit lieben Leuten das schöne Wetter zu genießen.
Und weil man an so schönen Tagen andere Sachen zu tun hat, als ewig in der Küche zu stehen, ist diese Torte ohne viel Aufwand zu backen.
Damit man anschließend noch mehr Zeit hat, um sie mit lieben Menschen zu teilen.






Himbeer-Torte

- 6 Eier
- 1 Prise Salz
- 30 gr Butter
- 150 gr Mehl
- 2 TL Backpulver
- 30 gr Stärke
- 180 gr Zucker
- 400 gr Frischkäse
- 300 ml Sahne
- 1 ½ Päckchen Sahne steif
- 3 EL Zitronensaft
- eine Messerspitze Vanillemark
- Abrieb von einer Biozitrone
- 90 gr Puderzucker
- 1 kleines Glas Himbeermarmelade (ohne Kerne)
- 450 gr frische Himbeeren
- eine Handvoll Zitronenmelisseblättchen


Butter zerlassen und abkühlen lassen.
Eier, 1 Prise Salz und 180 gr Zucker mit dem Handrührer 10 Minuten dickcremig verquirlen.
Mehl, Stärke und Backpulver sieben und mit der zerlassenen Butter sehr vorsichtig unter den cremigen Eischaum heben, am besten mit einem Schneebesen.
In eine gut gefettet Springform (28 cm Durchmesser) geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 30-35 Minuten backen. Nach 10 Minuten den Teig mit einem Zahnstocher ein paar Mal einstechen.
Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen.

Währenddessen Frischkäse, Zitronensaft, Vanillemark, Zitronenschale und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten cremig rühren.
Anschließend in einer weiteren Schüssel die Sahne mit dem Sahne steif verrühren und steif schlagen.
350 gr Himbeeren waschen und mit einer Gabel etwas zerdrücken.
Die Sahne unter die Frischkäsemasse heben und ein Viertel davon in einem Schälchen kalt und beiseite stellen. Unter die restliche Masse die Himbeeren geben und ebenfalls kalt stellen.

Den abgekühlten Teig mit einem sehr scharfen Messer oder einem Tortenbodenschneider in drei gleichdicke Böden zerteilen.
Den unteren Boden wieder in die Form legen, mit etwas Himbeermarmelade und der Himbeer-Frischkäse-Masse bestreichen.
Ebenso mit dem zweiten Boden verfahren, die Himbeer-Frischkäse-Masse sollte gleichmäßig zwischen den Böden verteilt sein.
Mit dem dritten Boden als Deckel schließen und die Form für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Anschließend wird die Torte aus der Form gelöst und rundherum mit der beiseite gestellten Frischkäse-Masse eingestrichen.
Mit den übrigen  Himbeeren und Zitronenmelisseblättchen verzieren und am besten noch einmal vor dem Servieren für eine Stunde kühlen.





Kommentare:

  1. Diese Torte ist wirklich schnell gemacht und hat super geschmeckt.
    Hatte vom Wochenmarkt köstliche frische Himbeeren und sie war auf der Kaffeetafel der absolute Hingucker.
    (Ich brauche nicht zu erwähnen, dass sie von allen Kuchen zuerst komplett gegessen war.)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    ich freue mich sehr, dass Dir und Deinen Gästen die Torte geschmeckt hat! Vielen Dank für die liebe Rückmeldung und herzliche Grüße,
    Deine Swan

    AntwortenLöschen