24. August 2014

Von Zucchini-Räubern und Thymian-Ladies


Es ist die Zeit der gewidmeten Posts.

In diesem schönen Sommer bewohnte ich, während einer musikalischen Woche, mit 4 lieben Menschen eine Ferienwohnung in einem kleinen friedlichen Ort.
In diesem Ort gab es reich gefüllte Gemüsebeete, soweit das Auge reichte. Und so begab es sich, dass eines Morgens prachtvolle Zucchini auf dem Küchentisch lagen. Wo sie wohl hergekommen sein mögen? Es soll ja angeblich so sein, dass Zucchini-Räuber vorallem nachts ihr Unwesen treiben...
So ganz wird dieses Rätsel wahrscheinlich nie aufzuklären sein, aber die Thymian-Ladies freuten sich über die reiche Gabe und so wurde jeden Mittag ein schmackhaftes Zucchini-Mahl gekocht, natürlich mit frischem Thymian vom liebevoll gepflegten Thymianstrauch.

In Erinnerung an diese wunderbare Zucchini-WG-Zeit gab es nun Zucchini-Pasta mit Tomaten-Sugo.
Ich habe eine tollen Spirellischneider, mit dem man die Zucchini ruckzuck in dünne Streifen drehen kann, den gibt es in ganz normalen Haushaltswarenläden.
Das Ergebnis ist wirklich toll. Die Zucchinipasta lässt sich genauso gut aufdrehen wie normale Spaghetti, nur dass man die Kohlenhydrate spart und es einfach mal was anderes ist, eine schöne Abwechslung zu normaler Pasta und ganz schnell gemacht.

A&A&M&J – dieser Post ist für Euch, beste Zucchini-WG aller Zeiten.






Zucchinipasta mit Tomaten-Sugo, Feta und Pinienkernen


für 2 Portionen als Hauptspeise

- 1 kleine grüne und 1 kleine gelbe Zucchini
- 1 Zwiebel
- 1 Dose Tomaten in Stückchen (400gr)
- 1 EL Tomatenmark
- 1 EL Zucker
- 1 Handvoll Basilikum
- 1 EL Olivenöl
- 100 gr gemischte bunte Kirschtomaten
- 50 gr Feta
- 30 gr geröstete Pinienkerne

Zucchini waschen, die Enden abschneiden und durch den Spirellischneider drehen.
Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Olivenöl anbraten. Tomaten und Tomatenmark dazugeben und etwas köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zucker würzen. Kirschtomaten würfeln, Basilikum fein hacken und beides zum Tomatensugo geben.
Die Zucchinispirelli in die Soße geben und darin 7-10 Minuten gar kochen. Sie sollten noch bissfest sein, einfach zwischendurch mal probieren.
Vor dem Servieren mit etwas Basilikum, Feta und Pinienkernen bestreuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen