26. Oktober 2014

Der Herbst hat mich wieder


Zack, da bin ich auch schon wieder zurück in der Heimat.
In den nächsten Tagen werde ich ein paar Kuala Lumpur Restaurant-und Reisetipps für alle Reisebegeisterten zusammenfassen, erst mal gibt es jedoch: Apfelkuchen!
Gerade wieder da, konnte ich dem Anblick der frisch gepflückten Äpfel aus dem Garten nicht widerstehen.
Da die Apfelernte sehr reich ausgefallen ist und die Äpfel etwas zu sauer zum normalen Essen sind (was allerdings perfekt für den Kuchen ist), habe ich beschlossen, sie zu einem Kuchen zu verarbeiten.
Das Rezept ist quasi ein Grundrezept für Obstkuchen mit säuerlichem Obst. Ich mache zum Beispiel meinen Lieblings-Rhabarberkuchen im Frühjahr nach demselben Rezept, welches durch folgende Fakten punktet: es ist sehr einfach in der Zubereitung und erfordert nicht viel Zeit. Außerdem ist der Boden durch die Haferflocken wunderbar knusprig, ebenso die Streusel on top.
Für den Apfelkuchen habe ich in die Streuselmasse etwas Zimt und gemahlene Haselnüsse gegeben, was ich zum Apfel sehr passend fand.

Ihr sucht etwas Passendes für einen sonntäglichen Herbstnachmittag?
Tataa! Es geht doch nichts über ein warmes Stück frischen Apfelkuchen.





Apfel-Streuselkuchen vom Blech


- 400 gr Dinkelmehl
- 150 gr kernige Haferflocken
- 300 gr zimmerwarme Butter
- 330 gr Zucker
- 1 gute Prise Salz
- 1 TL Zimt
- 2 EL gemahlene Haselnüsse
- ca. 1,4 Kilo säuerliche Äpfel


Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl, Haferflocken, Butter und 300 gr Zucker zu einer Streuselmasse verkneten.
2/3 des Teiges auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit dem Handballen andrücken, so dass sich ein geschlossener Teigboden bildet.
Das Backblech für ca. 10 Minuten in den Ofen geben und den Boden vorbacken.
Zu dem restlichen Teigdrittel eine gute Prise Salz, 1 TL Zimt und 2 EL gemahlene Haselnüsse geben, nochmals verkneten und kalt stellen.
Währenddessen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Spalten schneiden.
Das Backblech mit dem Boden etwas abkühlen lassen, anschließend die Apfelspalten gleichmäßig und dicht auf dem Boden verteilen und mit 30 gr Zucker bestreuen.

Zum Abschluss wird der restliche Teig als Streusel gleichmäßig über die Äpfel gegeben und der Kuchen 35-40 Minuten im Ofen gebacken.







Kommentare:

  1. Wirklich köstlich - sehr empfehlenswert :) Danke für das leckere Rezept

    AntwortenLöschen