17. Oktober 2014

Kulinarisches Universum


Heute gibt es mal kein Rezept, sondern einen Food-Bericht aus dem fernen Asien.
Seit fast zwei Wochen bin ich beruflich in Malaysia, genauer gesagt in Kuala Lumpur. Ich spiele für zwei Wochen im Malaysian Philharmonic Orchestra, ein tolles Orchester mit super netten Leuten.
Neben den Proben und Konzerten habe ich genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden, Neues zu entdecken, Shoppen zu gehen (...) und: zu ESSEN.
Diese Stadt ist ein Food-Paradies!
Ich glaube ich habe noch nie in so kurzer Zeit so verschieden, abwechslungsreich, qualitativ hochwertig und vorallem viel gegessen. Gut, dass man auf dem Rückweg nur Geld für Übergepäck und nicht für eigene Überpfunde zahlen muss...
Dank lieber Menschen aus dem Orchester, die entweder fest hier leben und spielen oder auch nur als Gäste hier sind, habe ich schon so viele wunderbare Restaurants kennengelernt.
Von malayisch, über indisch, koreanisch, thailändisch, chinesisch und taiwanesisch, bis hin zu japanisch und indonesisch, alle asiatischen Länderküchen sind hier in Hülle und Fülle vertreten.
Ebenso gibt es ganz verschiedene Orte um zu essen und zu probieren. Luxuriöse Restaurants in den großen Shopping Malls, kleine Garküchen am Straßenrand oder die sogenannten Night-Markets, auf denen man abends vorallem chinesisches Essen probieren kann.


Heute zeige ich Euch schon mal meine Highlights der letzten Tage:


Im Suria KLCC, eine der größten und luxuriösesten Shoppingmalls hier in KL in den berühmten Petronas Towers, gibt es das taiwanesische Restaurant KiKi:


Serviert wird Fleisch, wir hatten Hähnchen, mit verschiedenem Gemüse und würzigen, fast sirupartigen Saucen 



in einer Schale über dem Tischfeuer




zusammen mit einer Schale Reis und verschiedenen Beilagen, z.B. Fenchel, Tofu und Suppe


dazu eine wirklich niedliche Kanne mit grünem Tee.





Absolutes Kontrastprogramm dazu ist der Nachtmarkt in der Jalan Alor im Viertel Bukit Bintang. Hier geht es erst gegen 18 Uhr richtig los, man findet vorallem chinesische Garküchen und Spezialitäten:


Wie zum Beispiel einen Stand mit unzähligen verschiedenen Spießen, die am Stand direkt frisch gegrillt, frittiert oder gedämpft werden




Spieße mit frischem Fisch, verschiedensten Fleisch- und Gemüsesorten, Wan Tans...


…und wer mag, kann sich hier auch den ein oder anderen Frosch grillen lassen.




Auch tagsüber findet man an den Straßen kleine Stände mit authentischen asiatischen Gerichten. Auf diesen bin ich aufmerksam geworden, weil sich vor dem Stand eine lange Schlange gebildet hatte, was nur dafür sprechen konnte, dass das angebotene Essen besonders gut sein muss.
Ich bin kein großer Fan von süßem oder frittiertem Gebäck, wie zum Beispiel Donuts, aber das, welches ich an diesem Stand gekauft habe, war einfach nur fantastisch.


Eine älteres Ehepaar mit Sohn knetet, formt und backt vor Ort die leckeren Gebäckstücke und die Kundschaft wartet geduldig, bis die Stücke goldgelb aus einem Wok mit blubberndem Öl gehoben werden.




Von außen golden, kross und mit Besam bestreut, von innen warm und ganz fluffig


Leider kann ich gar nicht genau sagen, wie diese Art von Gebäck heißt, solltet ihr mal hier sein: probiert es! Für einen Preis von 20 Cent pro Stück ist das auf jeden Fall drin…



Und zum Schluss noch ein letztes, absolutes Highlight: Chinese Dumplings!

Im obersten Stock des Pavilion Shopping befindet sich das Din Tai Fung, ein chinesisch-taiwanesisches Restaurant, welches mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist und laut New York Times zu den 10 besten Restaurants in Kuala Lumpur gehört.

Wer jetzt denkt, dass die Location und Preise abgehoben sind, der irrt.
Das Restaurant ist sehr einfach gehalten, das Essen der Wahnsinn.
Wir haben sehr viele unterschiedliche Dumplings und Beilagen bestellt, es gab nicht eine Sache, die nicht hervorragend war.
Dumplings sind gedämpfte Teigtaschen mit verschiedener Füllung.
Sie werden in der gläsernen Restaurantküche nach Bestellung frisch hergestellt.


Und dann über heißem Wasserdampf in Bambuskörben gedämpft


Es gibt sie in verschiedenen Formen und mit verschiedenen Füllungen, wie hier zum Beispiel mit Garnelenfüllung


Oder mit Gemüse und Fleisch


Sehr lecker waren auch die Dumplings mit einer Mischung aus Garnele und Fleisch in einer würzigen Sauce


Zu den Dumplings gibt es allerlei leckere Gemüsebeilage. Wir hatten eingelegte frische Gurken


original malayisches Gemüse mit Knoblauch



und sehr leckere gebratene Bohnen mit einem würzigen, etwas süßlichem Hackfleisch.



Was soll ich sagen. Es ist ein wahres kulinarisches Universum, was ich in meinen letzten Tagen hier noch weiter entdecken werde.
Ich finde die verschiedenen asiatischen Richtungen wirklich spannend und werde auf jeden Fall das ein oder andere Rezept mit nach Hause bringen. In der Hoffnung, dass ich es nur annähernd so gut nach kochen kann.
Liebe Grüße aus dem fernen Malaysia!


Kommentare:

  1. Sieht das gut aus! Da möchte ich auch hin und solch leckere Dinge essen.

    AntwortenLöschen
  2. Absolut auch empfehlenswert: alle Restaurants in der Tokyo Street!

    AntwortenLöschen