18. November 2014

Pasta Sage


Sage=Salbei=Name von Swans Lieblingslidschatten. So sind wir Mädchen halt...
Glücklicherweise muss ich für diese Lidschatten-freie Pasta nichts davon opfern, einzig und allein frischer Salbei verleiht der Sauce ihre Farbe.
Eine knusprige Mischung aus Walnuss und französischer Salami gibt dem Pastagericht richtig gut Biss.
Die Pasta ist schnell zubereitet und schmeckt wunderbar nach Salbei.
Wichtig ist, dass der frische Salbei erst in der Butter gut durchzieht und dann lange genug in der Sahne köchelt.
Die Sauce scheint auf den ersten Blick sehr gehaltvoll, die Pasta wird darin allerdings nur geschwenkt, es bleibt durch das Reduzieren auch nicht viel Sauce übrig.
Keine Kalorienängste also...oder nur ein bisschen.
Wer dem Ganzen noch den letzten Schliff verleihen will, bestreut die fertige Pasta mit frisch geriebenem Parmesan.
Et voilá.







Pasta mit Salbeisauce und krossem Salami-Walnuss-Topping


 Rezept für 4 Personen


- ein Bund frischer Salbei (ohne Stängel)
- 1 guter EL Butter
- 200 ml Sahne
- 1 guter Schuss heller Balsamico
- 1 TL Zucker
- 1 EL Olivenöl
- 15 sehr dünne Scheiben französische Baguettesalami (ca. 70gr)
- 60 gr Walnüsse (ohne Schale)
- 600 gr Pasta, z.B. Linguine


Butter in einem Topf zerlassen.
Salbei waschen, trocken schleudern, zu der Butter in den Topf geben und 5 Minuten in der Butter leicht köcheln lassen.
Anschließend die Sahne dazu gießen und 10 Minuten weiter köcheln.
Währenddessen einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanleitung bissfest garen.
Nachdem der Salbei 10 Minuten in der Sahne geköchelt hat, wird der Topfinhalt fein püriert. Nach dem Pürieren einen guten Schuss hellen Balsamico, sowie einen TL Zucker zu der Salbeisauce geben und die Sauce weiter köcheln und reduzieren lassen, sie soll am Ende recht dickflüssig sein und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
Die dünnen Salamischeiben in kleine Stücke schneiden und die Walnüsse hacken.
Beides zusammen mit einem EL Olivenöl in einer Pfanne braten, bis die Salami und die Walnüsse schön kross sind.
Dann wird die frisch abgegossene Pasta mit der Salbeisauce vermengt.

Zum Servieren jeweils eine Portion Pasta auf einen Teller geben und mit der Salami-Walnuss-Mischung bestreuen. Wer mag, gibt noch frisch gehobelten Parmesan darüber.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen