30. März 2015

Ein Drink für den Osterhasen


Den Anfang der Schwanenkost-Osterwoche macht einer, der zur Osterzeit nicht fehlen darf: selbst gemachter Eierlikör!
Viele mögen Eierlikör nicht so gerne, was oft daran liegt, das gekaufter Eierlikör ein starkes und etwas künstliches Ei-Aroma hat.
Nicht so bei diesem: dieser selbst gemachte Eierlikör ist super cremig, schmeckt toll nach frischer Vanille - egal ob pur, über Eis oder im Dessert, er ist einfach lecker.
Das Rezept stammt aus einer alten Ausgabe der Brigitte - ja, die Hausfrau von heute weiß einfach, wie sie ihren Lieben glücklich macht.
Wichtig ist natürlich ganz frische Bio-Eier zu verwenden und sich wirklich an die Zeiten beim Aufschlagen zu halten.
In schöne Fläschchen gefüllt ist er auch ein tolles Mitbringsel zu Ostern, nur sollte die Kühlkette nicht zu lang unterbrochen werden.
Ich hab für Euch in der Osterwoche auch noch ein tolles Tortenrezept mit selbst gemachtem Eierlikör - seid gespannt!




Vanille-Eierlikör


für ca. 500 ml


- 5 ganz frische Bio-Eigelb
- 125 gr Puderzucker
- 1 kleine Prise Salz
- 1 Vanilleschote
- 100 ml guter Wodka
- 200 gr Sahne

Die Eigelbe mit dem Puderzucker und der Prise Salz mindestens 10 Minuten mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen.
Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen.
Nach den 10 Minuten Vanillemark, Wodka und Sahne zur Eigelbcreme geben und weitere 10 Minuten aufschlagen.
Anschließend kann der fertige Eierlikör in sterilisierte Flaschen gefüllt werden.
Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Wochen verzehren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen