26. April 2015

Des Frühlings schönstes Grün


Wisst ihr, was ich am Frühling so liebe?
Dass es endlich wieder wunderbare Zutaten gibt, die nur diese Jahreszeit mit sich bringt.
Und von diesen ist mein absoluter Favorit der grüne Spargel.
Jedes Jahr aufs Neue mache ich einen Freudentanz, wenn ich die grünen Stangen auf dem Markt entdecke und sofort wird drauf los gekocht.
Und das ist ja auch noch so praktisch, weil man grünen Spargel nicht schälen muss. 
Deswegen vergeht im Frühling kaum ein Tag, an dem es in der Schwanenkost-Küche ein Gericht ohne grünen Spargel gibt.
Den Anfang macht ein super leichtes Rezept für einen schnellen Spargel-Antipasti-Teller.
Der Spargel wird gebraten und ergibt mit frischer Tomate, Parmesan-Splittern, Serranoschinken und einem cremigen Balsamico-Senf-Dressing ein leckeres und leichtes Gericht.





Gebratener grüner Spargel mit Tomate, Parmesan und Serranoschinken (Antipasti)


Für einen großen Teller

- 10 Stangen grüner Spargel
- 1 große Coeur de boeuf Tomate (oder 2 normale Tomaten)
- 2 Scheiben Serranoschinken
- 60 gr Parmesan in Splitter gerieben
- 4 EL heller Balsamico
- 2 EL Olivenöl
- 1 1/2 TL Honig
- 2 TL Senf
- Salz und Pfeffer


Den Spargel waschen und je nach Frische der Stangen das untere Viertel oder Drittel abschneiden (wichtig ist, dass der holzige, untere Teil entfernt wird).
Eine Pfanne erhitzen und die Spargelstangen in 1 EL Olivenöl darin braten, ca. 12 Minuten bis sie bissfest gegart sind.
Aus 4 EL hellem Balsamico, 1 El Olivenöl, Honig, Senf, Salz und Pfeffer ein cremiges Dressing shaken.
Den Serranoschinken in Stücke zupfen.
Die Coeur de boeuf Tomate in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller nebeneinander platzieren.
Die gebratenen Spargelstangen längs darauf anrichten, Parmesan darüber streuen und Serranoschinkenstücke darauf verteilen.
Das cremige Senfdressing über das Gericht träufeln und servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen