2. April 2015

Kleines Ei im grünen Nest


Und hier Teil drei der Schwanenkost-Osterwoche!
Was hat sich da im grünen Nest versteckt? Ein kleines Wachtelei!
Und zwar als weiterer Beitrag zu einem schönen Osterbrunch-Buffet.
Das gekochte Wachtelei liegt auf einem grünen Nest aus Rucola, Avocado, Apfel und einem cremigen Senfdressing.
Angerichtet im Weckglas bekommt das Ganze ein festliches Aussehen und schmeckt sehr gut zusammen.
Ihr braucht noch mehr Ideen fürs Osterbuffet? Wie wäre es mit Forelle Graved Style oder einem Ofenei?





Kleines Wachtelei im grünen Nest

für 4 kleine Weckgläser


- 4 Wachteleier
- eine Handvoll Rucola
- eine halbe Avocado
- ein halber Apfel
- 2 EL heller Balsamico
- 1 El Olivenöl
- 1 TL körniger Dijonsenf
- 1/2 TL Honig
- Salz und Pfeffer


Die Wachteleier 4 Minuten hart kochen. Anschließend abschrecken und abkühlen lassen.
Den Rucola waschen, trocken schleudern und etwas zerkleinern.
Avocado und Apfel in sehr kleine, feine Stücke schneiden.
Aus Balsamico, Olivenöl, Senf, Honig und etwas Salz und Pfeffer ein Dressing shaken und Apfel, Avocado und Rucola damit vermischen.
Den Salat in den Weckgläsern anrichten. Die Wachteleier aus der Schale befreien und vorsichtig halbieren. 
Je zwei Eihälften auf einem Weckglas drapieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen