13. Mai 2015

Spargel+Erdbeere=Liebe


Spargel und Erdbeere ist für mich das schönste Frühlingspärchen überhaupt.
Sie harmonieren wunderbar, sind beide sehr attraktiv - das kann nur eine gute Verbindung sein.
Deswegen gab es heute eine leichte und leckere Vorspeise mit den Beiden.
Karamellisierter Spargel trifft auf marinierte Basilikum-Erdbeeren, umgeben von Ziegenfrischkäse und gerösteten Pinienkernen.
Wenn das nicht zum Verlieben ist, weiß ich auch nicht weiter.
Ein tolles Essen für den Feierabend in der Sonne oder für den morgigen Feiertag.
Dazu passt hervorragend ein Glas trockener Weißwein.
Lasst es Euch gut gehen!




Marinierte Basilikum-Erdbeeren auf karamellisiertem Spargel mit Ziegenfrischkäse und gerösteten Pinienkernen


Rezept für 3 Portionen als Vorspeise


- 500 gr weißer Spargel
- 120 gr aromatische Erdbeeren
- 30 gr Pinienkerne
- 80 gr Ziegenfrischkäse-Taler
- 1 TL Butter
- 1 knapper EL Zucker
- 4 EL heller Balsamico
- 1 Handvoll Basilikum
- Salz und Pfeffer


Den Spargel schälen, das untere Ende abschneiden und die Stangen in ca. 3 cm lange Stifte schneiden.
Eine Pfanne erhitzen, die Butter darin schmelzen und den Spargel bei recht starker Hitze darin anbraten.
Nach 4 Minuten den Spargel mit dem Zucker bestreuen, karamellisieren lassen und mit 2 EL hellem Balsamico ablöschen. Die Hitze nun reduzieren und den Spargel auf kleiner Stufe weiterbraten, bis die Flüssigkeit eingedickt und der Spargel bissfest gegart ist.
Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, bis sie goldbraun sind.
Die Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien und in dünnere Scheiben schneiden. 
Basilikum waschen, in feine Streifen schneiden und anschließend mit den Erdbeeren, 2 EL hellem Balsamico, einer Prise Salz und etwas Pfeffer vermengen.
Den Spargel abschließend mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer würzen und lauwarm abkühlen lassen.
Anschließend kann der karamellisierte Spargel auf drei Teller verteilt werden. Die Erdbeeren in die Mitte darauf geben und den Ziegenfrischkäse, sowie die Pinienkerne darüber verteilen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen