26. September 2015

Istanbulette - Gefüllte Köfte mit Tomaten-Auberginen-Sugo aus dem Ofen und Zucchini-Minz-Bulgur


Heute mal eine östliche Ecke des Kontinents bei Schwanenkost: Swan hat sich an der türkischen Küche probiert.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf "probiert", da dies bestimmt kein original türkisches Rezept ist, sondern frei kreiert, allerdings mit feinsten türkischen Zutaten vom Gewürzmarkt in Istanbul und in Gedanken an diese schöne Stadt.
Mit 2 wunderbaren Mädels war ich schon vor einiger Zeit für einen Städteurlaub in Istanbul und habe heute mal wieder sämtliche Gewürze neu entdeckt, die damals mit ins Gepäck gewandert sind.

Himmlisch duftende Gewürzmischungen namens Köfte-, Spezial-, Suppen-, oder Hühnchen-Gewürzmischung. Leider kann ich Euch gar nicht so genau sagen, welche vielzähligen Gewürze sich dahinter verbergen, nur so viel, dass ich sie reichlich und wild durcheinander benutzt habe und das Ergebnis köstlich war.
Vielleicht geht es Euch ähnlich und ihr habt von Eurer letzten Türkeireise auch noch Mitbringsel übrig, ansonsten wird man garantiert im türkischen Supermarkt fündig.
Die mit Feta gefüllten Gewürzhackbällchen werden im Ofen in einer fruchtig-scharfen Auberginen-Tomatensauce gebacken. Dazu gibt es einen leichten Zucchini-Zitronen-Minz-Bulgur mit Jogurt, der dem Ganzen eine frische Note verleiht.
Die Testesser waren trotz nicht-türkischer Herkunft hin und weg, dieses Rezept wird es bei mir garantiert noch öfter geben - Suchtpotenzial!


Ich nehme mit diesem Rezept am Blogevent 'Taste of Turkey' in der Kategorie Ofengerichte von Insane in the kitchen und Kleine Chaosküche teil. Schaut mal vorbei, da gibt es auch andere tolle türkische Rezepte!







Gefüllte Köftebällchen gebacken in Tomaten-Auberginen-Sugo mit Zucchini-Minz-Bulgur


Zutaten:

- 600 gr Rinderhackfleisch
- 1 Ei
- 1 Knoblauchzehe
- 100 gr Feta
- reichlich Gewürze, wie z.B. Köfte Gewürz, Paprika, Chili, Oregano, nach Belieben
- 2 feste Auberginen
- 1 Dose gestückelte Tomaten (400 gr)
- 2 EL Tomatenmark
- 1 knapper EL Zucker
- 4 EL Olivenöl
- Salz und Pfeffer
- 200 gr Bulgur
- 300 ml Wasser
- 1 Zucchini
- 1 Schalotte
- 1 Biozitrone
- 1 kleines Bund Minze
- 1 EL Olivenöl
- Salz und Pfeffer
- 200 gr Naturjogurt


Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Das Rinderhackfleisch in eine Schüssel geben, die Knoblauchzehe schälen und gepresst dazu geben, ebenso ein Ei hinzufügen.

Reichlich Gewürze und einen TL Salz mit hinstreuen und alles gut verkneten.

Den Feta in 6 gleich große Stücke zerteilen. Die Hackfleischmasse in 6 Portionen unterteilen und je eine Portion um ein Stück Feta formen, so dass ein Bällchen entsteht, das einen Feta-Kern hat.

Die Hackfleischbällchen in eine Auflaufform setzen. 
Die Auberginen waschen und in gleichmäßige Würfel schneiden.
Diese Würfel ebenso mit in der Auflaufform verteilen.
In einer Schüssel die gestückelten Tomaten mit dem Tomatenmark, einem knappen EL Zucker, einer guten Prise Salz, 3 EL Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer vermengen.
Diese Tomatensauce auf den Hackbällchen und Auberginen verteilen und die Auflaufform anschließend für 40-45 Minuten in den Ofen geben. 
Die Auberginen sollten nach der Zeit weich und sämig sein, dann sind die Hackbällchen auch gar.

In der Zwischenzeit den Bulgur mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und anschließend 10 Minuten bei offenem Deckel köcheln lassen, bis das Wasser verdampft und der Bulgur bissfest gegart ist.
Den Bulgur in einer großen Schüssel abkühlen lassen.
Die Schalotte sehr fein würfeln und auch aus der Zucchini sehr feine Würfel schneiden, anschließend beides zum Bulgur geben.
Die Biozitrone gut waschen und fein abreiben, Saft und Abrieb mit einer Prise Salz, 1 EL Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer ebenfalls zum Bulgur geben und gut durchrühren.
Abschließend die Minze waschen, fein hacken und unter den Bulgursalat heben.
Wenn der Inhalt der Auflaufform fertig gegart ist, können Hackbällchen und Tomaten-Auberginen zusammen mit dem Bulgursalat und Jogurt serviert werden.






Taste of Turkey

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen