17. November 2015

Zucchini-Time! Mit Süßkartoffel, Champignons, Feta und Oregano gefüllte Zucchini geschmort in Tomatensugo mit Zitronenbulgur


Herbstzeit ist Zucchinizeit!
Frische und knackige Zucchini eignen sich bestens zum Befüllen und Schmoren im Ofen.
Für alle, die keine Lust auf die Standardbefüllung mit Hackfleisch haben, habe ich heute eine neue Variation.
Dieses Gericht ist nicht nur vollwertig und gesund, sondern auch vegetarisch.
Meine Zucchinihälften habe ich mit einer Süßkartoffel-Champignon-Feta-Oregano-Mischung gefüllt und anschließend in fruchtiger Tomatensauce im Ofen geschmort.
Dazu gab es erfrischenden Zitronenbulgur!
Ein rundherum gesundes Gericht, das wirklich nachahmenswert ist.
Und gerade gibt es einfach wunderbar frische Zucchini - ab an den Herd!




Mit Süßkartoffel, Champignons, Feta und Oregano gefüllte Zucchini geschmort in Tomatensugo mit Zitronenbulgur

4 frische Zucchini 
250 gr braune Champignons
1 große Süßkartoffel
5 Frühlingszwiebeln
3 EL Olivenöl
200 gr Feta
400 gr Tomaten in Stückchen 
500 gr passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 El Tomatenmark
1 El Zucker
1 TL Salz
1 Bund Oregano
200 gr Bulgur (+die doppelte Menge Wasser)
1 Biozitrone

Die Süßkartoffel mit etwas Wasser in einen Topf geben, zum kochen bringen, anschließend die Flamme runterschalten und die Kartoffel ca. 25 Minuten garen, bis sie weich ist (kann je nach Größe variieren).
Die Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne mit einem EL Olivenöl anbraten.
Die Champignons waschen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls mit in die Pfanne geben.
Den Pfanneninhalt ca. 6 Minuten anbraten.
Die Süßkartoffel schälen und zerstampfen. 
Den frischen Oregano fein hacken und zusammen mit dem Süßkartoffelstampf zum Pfanneninhalt geben und alles gut miteinander vermengen.
Den Feta fein zerkleinern und unter die Süßkartoffelmischung geben, das Ganze mit Salz und frischen Pfeffer abschmecken.
Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Zucchinis waschen, die Enden abschneiden und jede Zucchini längs halbieren.
Die Kerne und einen Teil vom Fruchtfleisch aus allen Hälften heraus kratzen (geht am besten mit einem kleinen, scharfkantigen Löffel) und die Zucchinihälften mit der Süßkartoffel-Champignon-Füllung befüllen.
Die Stückchen-Tomaten und passierten Tomaten in einer Schüssel mischen.
Das Tomatenmark, einen EL Zucker, einen TL Salz, einen EL Olivenöl und eine Zehe frischen, gepressten Knoblauch dazu geben. Alles gut vermischen und anschließend in einen tiefe Auflaufform gießen.
Die Zucchinihälften vorsichtig auf die Tomatensauce setzen und die Auflaufform anschließend für 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben.
Während die Zucchinis im Ofen garen, den Bulgur mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und anschließend 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser verdampft und der Bulgur gar ist.
Die Biozitrone waschen, feine Zesten abreiben und die Zitrone anschließend auspressen.
Zitronenzesten und -saft mit einer Prise Zucker, 1 EL Olivenöl und etwas Salz zum Bulgur geben und gut durchrühren.

Die fertig gegarten Zucchinihälften zusammen mit dem Bulgur und dem Tomatensugo servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen